Walkera F210 Review

Race Quad Walkera F210 Review

Der Test zum brandneuen Race Quad aus dem Hause Walkera, das Walkera F210 Review:

Walkera ist bereits letztes Jahr mit dem Walkera Runner 250 in das fpv Geschäft eingestiegen und hat sich damit bereits die ersten Lorbeeren verdient. Dieses Jahr hat Walkera in der etwas kleineren 210 mm Klasse den Walkera F210 auf den Markt gebracht. Dabei hat sich nicht nur die Größe des Copters geändert auch das Design des Racers wurde von Grund auf überarbeitet. So kommt der F210 nun mit einigen neuen kompakten Design daher. Neuerungen sind die Aluminium Parts, die für noch mehr Stabilität und Crash Resistenz des Copters sorgen. Speziell die Front Blende wurde durch eine Aluminum-Ummantelung verstärkt.

Komplettes Walkera F210 Review Video

Technische Daten

  • Rotordurchmesser: 128 mm
  • Abmessungen: 182 x 182 x 103 mm
  • Gewicht (ohne Akku): 370 g
  • Sender: DEVO 7
  • Empfänger: DEVO RX713
  • Main Controller: FCS-F210 (F3)
  • FPV-Sender: TX 5824
  • OSD: F210 OSD
  • Motor: WK-WS-28-014A (2500 KV)
  • Drehzahlregler: F210
  • Akku: 14.8 V 1300 mAh 40C LiPo
  • Flugzeit: 8 – 9 Minuten
  • Temperaturbereich: -10 – +40° C

Wie fliegt sich der Walkera F210 Race Quad?

Sicher ist, dass der Walkera F201 Race Quad alles hat was man von einem fpv-Racer erwartet. Die Flugeigenschaften sind hervorragend. Dies macht sich gerade bei schnellen Wendemanövern bemerkbar. Hier trumpft der Race deutlich auf. Die gute Einstellung der PID Parametern erlauben es das Modell direkt aus der Box zu nehmen und loszufliegen. Profis können hier sicherlich noch etwas mehr herausholen sie die Dreh und Rollraten erhöhen.

Eignet sich der Walkera F210 für FPV Races?

Wer sich entscheidet mit dem Walkera F210 FPV Races zu fliegen, wird nicht enttäuscht. Die Out of the Box Lösung von Walkera brauch sich hinter vielen selbstgebauten Racern dieser Klasse nicht verstecken. Das Setup ist gut gewählt die Komponenten wie ESCs und Motoren sind durch Walkera bereits aufeinander abgestimmt. Die 4×3 Zweiblatt-Propeller könnte man bei Rennen durch Bull-Nose Props tauschen, die für mehr Vorschub sorgen.

 

Fazit

Der Walkera F210 ist, wie im Review gezeigt der ideale Einstieg für all diejenigen die sich dem fpv Racing versuchen möchten ohne jedoch Stunden mit dem Aufbaue eines Racers verbringen wollen. Die Parametrisierung der PIDs des Copters ist ab Werk bereits sehr präzise und bedürfen keiner weiteren Anpassungen.

Wer den Schritt in das fpv Racing gehen möchte bekommt von Walkera für den fairen Preis von ca. 500 € ein gutes Gesamtpaket geboten. Lediglich eine Videobrille oder ein Monitor muss für das fpv Erlebnis separat angeschafft werden.

Schreibe einen Kommentar